Qbus sucht Verstärkung: Webentwicklerin / Programmiererin (m/w) Rostock

Wir möchten unseren Bereich Webentwicklung ausbauen. Dazu suchen wir ein(e) Webentwickler(in) / Programmierer(in) mit dem Schwerpunkt Backend-Entwicklung in Rostock, idealerweise zur Vollzeitanstellung. Wenn Du also Informatiker(in) bist oder auch Wirtschafts- oder Medieninformatik bzw. Vergleichbares studiert hast, bist Du bei uns vielleicht richtig.

Dich erwartet ein fröhliches und kreatives Team, das keine Hierarchien kennt und in dem jeder seine Professionalität und Stärken aktiv einbringen kann und muss. Wir sitzen mitten in Rostock am Heiligengeisthof in einem lauschigen Häuschen, mit kleinem Hinterhof, in dem kreatives brainstormen so richtig Spaß macht.

Eine vollständige Stellenebeschreibung findest Du unter http://www.qbus.de/werbeagentur/stellenangebote-jobs-rostock.html

Bürgerbrunch in Rostock – der Erste

web_DSCF6713
Das war ein toller Sonntag! Auf Einladung der Hanseatischen Bürgerstiftung verwandelte sich der Uni-Platz in ein Frühstücksbuffet köstlichen Ausmaßes. Auch die Qbisten hatten zum Kaffee geladen und viele Freunde kamen.

Surfunfall

Es ist alles so schön bunt hier: Klick hier, Gefällt mir da – im Social Network lässt es sich wunderbar leben. Gerade junge Leute, nicht immer ausreichend durch kenntnisreiche Pädagogen und Eltern sensibilisiert, verwechseln schnell einmal Virtuelles und Reales und verkennen so, dass im Virtuellen sehr reale Gefahren lauern können.

Weiterlesen

Espresso Utilities: Advertising Centerpiece

Zu den verantwortungsvollsten core-competences in der Kommunikationsbranche gehört die Administration des Bereichs wide-awake-beverages.

Da ich dieses sensible centerpiece unseres Agentur-Equipments seit vielen Jahren als Espresso Utilities Manager betreue, bin ich mit updates und bug fixing des service-area-clusters bestens vertraut! Weiterlesen

Einmal nur die BILD verpizzen

Ach, wie gerne hätte man in der Sportredaktion der Ostsee-Zeitung am gestrigen Nachmittag Mäuschen gespielt… Viel Fantasie benötigt man aber nicht, um zu erahnen, wie es zur heutigen OZ-Titelzeile »Heute verpizzen wir Italien!« zum Halbfinalspiel Deutschland – Italien gekommen sein könnte:

Wir befinden uns in einem imaginierten Redaktionszimmer voller Sportpokale, Zeitungsausschnitte und signierter Hansawimpel. Zwei Redakteure grübeln über die Headline zum morgigen Spiel der Spiele nach.

Weiterlesen

Artemisia absinthium & andere Wunder

Eine lange Nacht war’s gestern – aber nicht der Absinth war schuld. Die Universität machte der Vielseitigkeit in ihrem Namen alle Ehre und zeigte dem interessierten Laien bis in die späten Abendstunden, woran in der Stadt getüftelt und geforscht wird.

After Hours
Creative Commons License photo credit: cszar | Wilde Welt der Wissenschaft: von Absinth bis zur Not-OP…

Da war von tiefster Vergangenheit zum Beispiel in Form von mumifizierten altägyptischen Katzen resp. Lehmklumpen (mangels finanzieller Mittel beim Auftraggeber) bis zu Science Fiction mit Räumen, die selbst (!) erkennen, ob du gerade eine Vorlesung halten oder frühstücken willst und die Beleuchtung darauf einstellen, so ziemlich alles dabei.

DIE NO-GOS: Tabus der Werbewelt

Vieles kann schiefgehen in der Eigenwerbung: Riesengroße Logos, das Befüllen aller Weißflächen mit Sternchen und Clipart, dafür der Verzicht auf professionelle Fotos zu Gunsten selbst gemachter, pixeliger Handy- und privater Urlaubsbilder sind nur einige der peinlichen Alltime-Klassiker der Werbewelt. Doch es kann noch viel schlimmer kommen…

Dame mit Headphone: Standardmotiv aller Dienstleister. | © duchesssa | www.sxc.hu

Die Dame mit Headphone: Standardmotiv aller Dienstleister. | © duchesssa | www.sxc.hu

So gehören zu den widerwärtigsten Vergehen im Reich der Texterkriminalität die allgegenwärtigen Wortspielereien rund um das Wort »Meer«. Kaum ein Gewerbetreibender im deutschsprachigen Ostseeraum wirbt nicht mit Buchstabendurchfall à la »Backobst und Mee(h)r«, »Altenpflege + Me(e)hr«, »Boutique Seen & Meer«, »Meer Restaurant«, und, und, und… bitte, bitte so etwas nie Meer machen! Weiterlesen